Wie kann ich php auf eine neuere php Version umstellen?

Für php 5.2 und 5.3 gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. Dies ist problematisch, da Webauftritte so nahezu nicht mehr sicher betrieben werden können.

Im Kunden-Login können Sie die aktuell in Ihrem Domainhostingpaket genutzte Version von php einsehen oder über eine php-Seite die Sie per ftp hochladen, abfragen.

Wir können komplette Webauftritte auf einen anderen Server mit php 5.5 oder php 7 umstellen. Den Webauftritt können Sie dann dort unter einer Subdomain testen. Bei erfolgreicher Umstellung, stellen wir die Hauptdomain(s) um.

Welche php Version optimal ist, entscheiden Sie als Kunde und ist z.B. abhängig vom genutzten CMS System, der bisher genutzten Plugins oder Versionen.

Die Webdesigner und Ersteller der Webseite sowie die Programmierer des CMS Systems geben die php Version vor. Um eine fehlerhafte Umstellung auszuschließen, empfehlen wir zunächst den oben beschriebenen Test.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Ihr Webauftritt (der nur php 5.2 / 5.3 genutzt werden kann) zu uns umgezogen werden soll.

Ist ein SSH Login auf den Webserver möglich?

Wenn Sie ein Domainhostingpaket C oder D gebucht haben, ist ein Login per SSH möglich. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Zugriff benötigen und auf die höherwertigen Domainhostingpakete upgraden möchten.

Die folgenden Befehle stehen zur Verfügung:

cat, fgrep, pwd, uncompress, chmod, grep, rm, zcat, cp, gunzip, rmdir, cpio, gzip, sed, dash, ln, sh, date, ls, sleep, dd, mkdir, sync, echo, mktemp, tar, egrep, more, touch, false, mv, true

Hinzu kommen die Befehle, die in der Bash möglich sind , zb. "cd", "ls" etc. Bitte sprechen Sie unseren Support an, wenn Sie weitere Befehle benötigen.

Achtung: Unser SSH Dienst antwortet nicht auf dem Standard SSH TCP Port. Bitte kontaktieren Sie unseren Support, um den korrekten TCP Port zu erhalten.

Was mache ich, wenn ich meine Zugangsdaten verloren oder verlegt habe?

Bei der Einrichtung Ihrer Domain haben Sie zusammen mit der ersten Rechnung, Ihre Zugangsdaten per Brief erhalten. Diese enthalten z.B. die Zugangsdaten zum

- ftp Server
- MySQL Server
- Login zum Anlegen und Löschen von Emailadressen
- Link zu Statistiken und phpMyAdmin
- Kundenadmintool (Kundenlogin)

Wenn Ihnen diese Zugangsdaten nicht mehr vorliegen, melden Sie sich bitte kurz per Email bei unserem Support unter support[at]honds.de oder wenden sich per Kontaktformular an uns. Wir senden Ihnen die Zugangsdaten dann erneut per Post zu.

Aus Sicherheitsgründen versenden wir diese Daten NICHT per Email!

Wie funktioniert FTP über SSL / FTPS?

FTP über SSL ist ein gängiges Verfahren zur verschlüsselten Datenübertragung auf Basis des FTP Protokolls. Unsere Server sind für die Nutzung mit dem FTPS Protokoll konfiguriert. FTP über SSL wird von den gängigen FTP Clients unterstützt. Grundsätzlich können wir plattformübergreifend die freie OpenSource Software FileZilla empfehlen - unter OSX hat sich die proprietäre Software Fetch als sehr zuverlässig erwiesen.

Wenn Sie FTPS nutzen möchten, gehen Sie wie folgt vor (Beispiele für FileZilla und Fetch). Sie benötigen hierzu Ihre FTP-Zugangsdaten, die wir für unsere Beispielkonfiguration folgendermassen angeben:

Servername: www.ihredomain.de
User: testuserteddy
Passwort: testpasswort

Bitte denken Sie daran, dass Sie bei den mit Sternen markierten Feldern, andere Daten haben! Wenn Sie Ihre Zugangsdaten noch nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte per Mail bei support|at|honds.de.

FileZilla - Öffnen sie nach dem Start von FileZilla das Menu Datei-->Servermanager.



Klicken Sie anschliessend auf "Neuer Server", und tragen Sie Ihre Zugangsdaten ein. Im einzelnen sind dies Server, Benutzername und Passwort. Stellen Sie nun den Verbindungstyp auf FTPES - FTP über explizites TLS/SSL, damit eine gesicherte Verbindung zustande kommt.



Nach dem Klick auf "Verbinden" erhalten Sie eine Meldung, dass das Zertifikat unbekannt ist. Dies ist in diesem Falle korrekt. Zertifikate können nicht nur durch den Diensteanbieter (in diesem Falle uns), sondern auch durch Drittstellen ausgestellt und zertifiziert werden. Daher stellen Webhoster die Zertifikate zur Verschlüsselung des FTP Verkehrs meist selber aus. Kontrollieren sie die Daten des Zertifikats und bestätigen sie anschliessend mit OK.



Nach Bestätigung der Meldung sollten Sie mit dem FTP Server verbunden sein. Die sichere Verbindung erkennen Sie u.a. an dem geschlossenen Vorhängeschloss in der Fußzeile von FileZilla.

Fetch - Nach dem Öffnen von Fetch werden Sie in der Regel direkt zur Eingabe der Verbindungsdaten aufgefordert.



Geben Sie diese ein und stellen Sie im Menu "Verbinden über" auf FTP mit TLS/SSL.

Nach dem Klick auf Verbinden erhalten sie eine Meldung, dass es sich um ein unbekanntes Zertifikat handelt. Dies ist in diesem Falle korrekt. Zertifikate können nicht nur durch den Diensteanbieter (in diesem Falle uns), sondern auch durch Drittstellen ausgestellt und zertifiziert werden. Dies bietet zusätzliche Sicherheit, bedeutet aber einen großen zusätzlichen Kostenfaktor, der wiederrum auf den Endkunden umgelegt werden müsste. Daher stellen Webhoster die Zertifikate zur Verschlüsselung des FTP Verkehrs meist selber aus. Kontrollieren Sie die Daten des Zertifikats und bestätigen Sie anschliessend mit "Verbinden".



Nach Bestätigung der Meldung sollten Sie mit dem FTP-Server verbunden sein. Die sichere Verbindung erkennen Sie u.a. an dem geschlossenen Vorhängeschloss in der Kopfzeile (rechts) von Fetch.

Ich kann diverse Verzeichnisse nicht löschen - warum?

Einige Unterordner in Ihrem Verzeichnis sind durch uns gesperrt. Das Verzeichnis "logs", sowie "/htdocs/statistik" ist für den Betrieb des Webservers von Nöten und darf nicht entfernt werden. Außerdem ist noch das Verzeichnis "backup" gesperrt.

Wie kann man den Aufruf einer Domain in ein Unterverzeichnis verlegen?

Standardmäßig wird beim Aufruf einer Domain (z.B. www.domainname1.de) eine "index.html" Datei im Ordner "htdocs" als index Datei angesehen. Der Inhalt dieser Datei wird also angezeigt, wenn man die Domain ohne Angabe einer Webseite aufruft. Wir können die Einstellungen so vornehmen, dass Sie eine index.php als index Datei nutzen können, bei vielen älteren Webpaketen ist dies möglicherweise noch nicht der Fall. Sprechen Sie uns bitte per Email unter support|at| honds.de an.
Wenn Sie beim Aufruf einer Webseite den Inhalt eines Unterverzeichnisses oder eine andere Datei anzeigen möchten (z.B. weil Sie in einem Unterverzeichnis ein CMS installiert haben), können Sie mit einer index.php Datei alle Zugriffe auf dieses Unterverzeichnis verweisen lassen. Erstellen Sie dann mit einem texteditor eine index.php Datei mit folgenden Inhalt und tauschen Sie "www.domainname.de" gegen Ihren Namen aus. Beachten Sie, dass Sie auch "domainname.de" (also ohne www) hinzunehmen müssen. Wenn Sie weitere Domains gebucht haben, können Sie diese ebenfalls hinzunehmen oder streichen. Wichtig sind immer die Bereiche "case, header, break", diese gehören bei einer Domain zusammen.

<?php
$headers = getallheaders();
switch ($headers[Host]) {
case "www.erste-domain.de":
header("Location: http://www.das-ziel-hier-eintragen.de");
break;
case "erste-domain.de":
header("Location: http://www.das-ziel-hier-eintragen.de");
break;
// usw....
}
exit;
?>

Ich habe mein ftp Passwort vergessen. Wie gehe ich jetzt vor?

Wenn Sie Ihr FTP Passwort nicht mehr haben, wenden Sie sich bitte per Email an unseren Support. Bitte beachten Sie: aus Sicherheitsgründen versenden wir keine FTP Zugangsdaten per Email. Wenn Sie einen Zugang zu unserem Zugangsdaten-Webadmin haben, können Sie die FTP Passwörter dort einsehen bzw. sich zusenden lassen.

Wir können Ihnen sämtliche Zugangsdaten per Post (Kosten 5,95 Euro inkl. MwSt) oder per Fax an die bei der Anmeldung der Domain angegebene Faxnummer (kostenfrei) zukommen lassen.

Wie kann ich ein CMS (z.B. Joomla) von einem anderen Provider übernehmen?

Unter der Voraussetzung, das wir unser Vertragsformular (Kontaktdaten, zuständiger Administrator, Bankverbindung etc. ) vervollständigt und unterschrieben per Fax erhalten haben, hat sich folgende Methode für die Übernahme eines kompletten Webauftritts mit einem CMS wie Joomla bewährt:

1. Wir richten einen vollständigen Webauftritt mit FTP Zugang, MySQL Datenbank und einer eigenen Domain oder einer Subdomain von uns (z.B. www.kunde.honds.de) ein.

2. Möglichst zusammen mit dem bisherigen Admin der Seite, gehen wir in die Weboberfläche des bisherigen Providers und exportieren die komplette MySQL Datenbank. Hierbei werden alle Einträge, Artikel und ähnliches exportiert. Gleichzeitig hat man auch ein Backup der Daten.

3. Mit den FTP-Zugangsdaten des alten Providers übertragen wir die komplette Seite zu uns, diese Übertragung erfolgt direkt und ohne Umwege auf unsere Server. Dadurch kann die Übernahme bei großen Datenmengen schneller erfolgen.

4. Wir importieren die MySQL Daten auf unseren MySQL Server. Das CMS (z.B. Joomla) sollte jetzt funktionsfähig sein. Gelegentlich müssen noch Kleinigkeiten angepasst werden.

5. Danach müssen die bestehenden Emailadressen und Postfächer bei uns eingerichtet werden. Hierbei ist eine Liste mit bisherigem Postfachnamen, Emailadresse und Passwort, Voraussetzung. Dies können Sie über eine Oberfläche auch selber einrichten.

6. Die Domains werden zu uns übernommen, dies dauert bei .de Domains ca. 2 Minuten. Danach ist die Domain innerhalb von 24 Stunden überall im Internet nur noch bei uns zu erreichen.

Die Kosten entnehmen Sie bitte unserer Preisliste, Transfer und Datenimport werden i.d.R. nach Stundensatz berechnet. Sprechen Sie uns an, wir kalkulieren die Kosten für Ihren Fall.

Welche Ordner und Dateien werden beim Hosting angelegt?

Wenn Sie ein neues Domainpaket bei uns buchen, werden i.d.R. Verzeichnisse und Dateien angelegt. Wenn Sie per FTP eine Verbindung zu Ihrem Verzeichnis aufbauen, werden Swie dort als erstes die folgenden Verzeichnisse sehen:

htdocs - In diesem Verzeichnis können Sie alle per Webbrowser zu erreichenden Dateien ablegen, von uns wird für den Start eine index.html Datei abgelegt. Um eigene Programme starten zu können, befindet sich im Verzeichnis htdocs ein Verzeichnis cgi-bin. Des weiteren befindet sich dort das Verzeichnis statistik, in welches täglich eine aktualisierte Version einer Zugriffsstatistik abgelegt wird. Wenn Sie MYSQL nutzen, wird außerdem eine zum Zeitpunkt der Erstellung aktuelle Version des phpmyadmin, abgelegt.

logs - in diesem Verzeichnis werden zwei Logdateien abgelegt: access_log und error_log. Diese beiden Log Dateien beinhalten die Zugriffe auf Ihre Domain in Echtzeit. Die Logdateien werden monatlich komprimiert und, mit Monat und Jahr versehen, gespeichert.

passwort.pwd - Diese Datei beinhaltet mit htpasswd verschlüsselt das Passwort für den Zugriff auf die Statistik und phpmyadmin

backup - Dieses Verzeichnis beinhaltet eine Datensicherung Ihrer MySQL Datenbank und das komplette ftp Verzeichnis, außer dem Verzeichnis "backup" selber. Diese Sicherungen werden, abhängig von der Art Ihres Vertrages, mehrere Tage aufbewahrt und täglich neu abgelegt.

Wenn Sie "FileMakerhosting" nutzen, werden Sie noch die beiden folgenden Verzeichnisse finden:

neueDatenbank - In dieses Verzeichnis legen Sie bitte eine neue Version Ihrer FileMakerdatenbank ab. Bitte informieren Sie uns per Email, wenn die Datenbank per ftp VOLLSTÄNDIG übertragen ist.

Datenbankbackup - In dieses Verzeichnis werden Ihre Datensicherungen der FileMakerdatenbank abgelegt.

Wie kann ich eigene Fehlerseiten anzeigen lassen?

Legen Sie im root Ihres FTP-Verzeichnisses folgende eigene HTML-,Seiten ab:

403.htm (Zugang nicht gestattet)
404.htm (Seite nicht gefunden)
500.htm (interner Server Fehler)

Bei einem entsprechenden Fehler wird dann nicht mehr unsere Fehlerseite oder die Standardfehlerseite von Apache angezeigt, sondern die von Ihnen dort abgelegte Seite. Sie können auch in der 404.htm eine Weiterleitung einrichten, die dann auf die index.htm verweist.

Wie kann ich ein Verzeichnis mit einem Passwort sichern?

Um ein bestimmtes Verzeichnis mit einem Passwort zu sichern, benötigen Sie zwei kleine Text-Dateien die Sie per ftp auf den Server übertragen müssen. In dem zu gesicherten Verzeichnis legen Sie eine ".haccess" Datei an, sowie eine weitere, die das verschlüsselte Passwort und den Loginnamen enthält.

Erstellen Sie die Dateien mit einem Textprogramm wie BBedit oder TextEdit. ACHTUNG MacOS X: Beachten Sie, dass unter MacOS X eine solche Datei nur mit Schwierigkeiten zu erstellen ist, da der "." vor dem Namen, diese Datei sofort unsichtbar macht. Laden Sie daher am besten die Datei mit dem Namen "_htaccess" per FTP hoch und ändern Sie mit Ihrem FTP Programm die Datei in ".htaccess" um. Als Inhalt tragen Sie in die Textdatei:

AuthType Basic
AuthUserFile /var/www/FTPBENUTZERNAME/passwort.pwd
AuthName NAME
Require valid-user

Das Wort FTPBENUTZERNAME müssen Sie gegen Ihren FTP Benutzernamen bzw. Loginnamen ändern, in den meisten Fällen ist dies Ihre Kundennummer. Den Pfad können Sie auch per php abfragen oder unseren Support fragen. Bei NAME tragen Sie eine frei wählbare Bezeichnung der Eingabemaske ein.

Im obersten Verzeichnis des ftp-Zugangs (in dem auch Ihr "htdocs" und "logs" Verzeichnis liegt), legen Sie bitte eine weitere Textdatei ab, die Sie beispielsweise "passwort.pwd" nennen. Grundsätzlich ist der Name frei wählbar. Der Eintrag in der .htaccess muss auf diese Datei verweisen. Der Inhalt besteht aus einer Zeile - dem gewünschten Login und dem Passworthash. Wenn sie mehrere Benutzer anlegen möchten. dann fügen sie für jeden Benutzer eine zusätzliche Zeile der Datei hinzu.

NAME:itbcXKaPYsX7Eg53dfdzu2fe3dd

Den nötigen Passworthash können sie hier erstellen.

Nachdem beide Dateien auf den Webserver übertragen sind, kann das gesperrte Verzeichnis (und die darin liegenden Verzeichnisse) nur noch mit dem gewünschten Login und Passwort geöffnet werden. Sie können die gleiche .htaccess Datei auch in verschiedene Verzeichnisse ablegen. Bitte beachten sie, dass der Passwortschutz eine Funktion des Apache Webservers ist. Bei Verwendung eines Proxy Servers ist es möglich, das dennoch gesicherte Dateien weiterhin aufgerufen werden können, sofern der direkte Link bekannt ist. Prüfen sie daher gewissenhaft ob der Schutz für ihre Zwecke ausreichend ist und sprechen gegenbenenfalls unseren Support an.

Wie lautet der Link zum phpmy-Admin?

Bei unseren Hostingpaketen mit mindestens einer MySQL Datenbank, wird phpmyadmin grundsätzlich für Ihre Domain mit installiert.
Sie erreichen das phpMyAdmin über den Link: www.IHRE-DOMAIN-de/phpmyadmin. Dort müssen Sie den MySQL Datenbankbenutzernamen und das Passwort zu Ihrer MySQL Datenbank angeben. Diese Daten haben Sie bei der Domainanmeldung zusammen mit der ersten Rechnung erhalten. Alle Daten und den aktuellen Link finden Sie auch im Kundenlogin.

WICHTIG: Die bei der Anmeldung eventuell angegebene ID "admin" und ein ".htaccess" Passwort ist nicht mehr gültig. Bitte verwenden Sie nur:

-MySQL Datenbankbenutzernamen (häufig ohne "_DB1")
-MySQL Passwort

Bei Fragen senden Sie uns bitte einfach eine Email an support|at|honds.de

Wie erhalte ich die MySQL Zugangsdaten?

Wenn Ihnen Ihre MySQL Zugangsdaten bisher nicht bekannt sind, oder Ihnen in der Vergangenheit noch keine MySQL Datenbank eingerichtet wurde, schicken Sie einfach eine Email an support|at|honds.de. Wir werden sofort eine neue Datenbank einrichten.
Die Zugangsdaten können Sie im Kundenlogin einsehen.

Wie kann ich register_globals ändern?

Legen Sie eine .htaccess Datei im root des Webauftrittes ab. In der .htaccess Datei tragen Sie folgendes ein:

# set register_globals=off
php_flag register_globals off

Ab dem Zeitpunkt wird die globale Konfiguration des Webservers überschrieben.

Logfile-Analyse und Statistik

Für jeden Betreiber einer Domain ist es wichtig zu wissen, welche Zugriffe das eigene Angebot hat und welche Seiten am meisten abgerufen wurden. Um die vom Webserver erstellten Logfiles, die Sie in Ihrem FTP Account im Verzeichnis "Logs" finden, anzeigen und auswerten zu können, bedarf es eines Programmes, dass diese Aufzeichnungen in eine verständliche und lesbare Form bringt.

Wir setzen in der Regel das Programm AWStats (Advanced Web Statistics) zur Webseitenanalyse ein, welches vielfältige Auswertungen und bessere Vergleiche verschiedener Monate ermöglicht als die zuvor genutzen Analyseprogramme Analog oder Webalizer.

Falls Ihre Webseite vorher durch eines des anderen Programme analysiert worden ist, können Sie weiterhin auf Ihre alten Daten zurückgreifen.

Auf Wunsch können wir die Auswertungen umgestalten oder Spezialauswertungen durchführen. Sprechen Sie uns bitte per Email an.

Die Logfile-Analyse wird täglich um 1:30h durchgeführt und ist i.d.R. gegen 2:30h beendet. Dann stehen Ihnen die aktuellen Daten des letzten Tages zur Verfügung. Wenn Sie eine häufigere Analyse wünschen oder Anpassungen benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Die folgenden Grössenanordnungen kann man für die Dimensionen einordnen:
"Hits" >= "Dateien" >= "Seiten" >= "Besuche" >= "Rechner"
(wobei das Zeichen '#' sich auf die Zahl bezieht.)

Bei allen Logfileanalyseprogrammen werden Begriffe genutzt und Daten angezeigt, die nicht sofort schlüssig sind. Das wichtigste vorab: Man kann NICHT exakt feststellen, wieviele Besucher auf Ihrer Webseite gewesen sind und aus welcher Stadt diese kommen.

Informationen zur Impressumspflicht

Gemäß der in Deutschland geltenden Gesetze sind Sie verpflichtet, auf gewerbsmäßig oder freiberuflich orientierten Webseiten ein Impressum unterzubringen.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Impressum mit dem Wort “Impressum” oder “Kontakt” erreicht werden muss.

Folgende Daten müssen im Impressum angegeben werden:
- Firma (bei Kapitalgesellschaften und anderen juristischen Personen wie e.V.)
- ausgeschriebener Vor- und Nachname des Inhabers bzw. des Geschäftsführers oder Vorstands
- Strasse, Nummer
- Postleitzahl / Ort
- Telefon
- Telefax (wenn vorhanden, auch bei Fax to Mail Gateway)
- Emailadresse
- Umsatzsteuer ID (wenn vorhanden)
- Kammer (bei Freiberuflern wie Ärzte, Architekten oder Apothekern)
- Registergericht (bei Kapitalgesellschaften und anderen juristischen Personen wie e.V.)
- Registernummer (bei Kapitalgesellschaften und anderen juristischen Personen wie e.V.)

Das Fehlen von nur einem der oben genannten Punkte kann zur Abmahnung oder zum Erlass einer Geldbusse in Höhe von bis zu 50.000 Euro führen, da ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht und somit eine Ordnungswidrigkeit vorliegen könnte.

Weitere Informationen des Bundesministeriums der Justiz: www.bmj.de

Assistenten für die Erstellung eines Impressums finden Sie unter: www.e-recht24.de und www.luebeckonline.com

Dies betrifft ALLE Webauftritte, die nicht vollständig privat gehalten sind. Bitte beachten Sie, dass bereits die Anzeige eines Werbebanners dazu führt, Ihre Webseite nicht mehr als privat sondern als gewerblich anzusehen.

Verstöße gegen die Impressumspflicht können von Anwälten abgemahnt werden. Die Kosten für die Abmahnung betragen in der Regel zwischen 150 und 2500 Euro.

WICHTIG: Die in dieser Webseite angegebenen Informationen beruhen auf diversen einschlägigen Gerichtsentscheidungen in Deutschland sowie Abmahnungen, die unsere Kunden erhalten haben. Sie stellen keinerlei rechtliche Beratung dar und können diese auch nicht ersetzen. Diese Informationen könnten auch veraltet sein.

Bitte informieren Sie die für Ihren Webauftritt verantwortliche Person bzw. Firma über diesen Sachverhalt. Gerne können wir Ihr Impressum anpassen oder einrichten.

Wie kann ein DNS umgestellt werden?

Wenn Sie die Umstellung eines derzeitigen DNS Eintrages zu einer Ihrer Domains wünschen, z.B. um einen anderen Web- oder Mailserver zu verwenden, schicken Sie uns bitte eine Email an support|at|honds.de oder nutzen unser Kundenlogin. Eine Umstellung kann nur vom Domaininhaber beauftragt werden. Aus Sicherheitsgründen werden wir dies überprüfen. I.d.R. fallen keine Kosten an.

Aus technischer Sicht dauert die Umstellung -bis die Änderung im Internet und bei allen anderen DNS Server angelangt ist, ca.24 Stunden.

Der Vorgang kann verkürzt werden, wenn wir mind. 2 Werktage VOR der geplanten Umstellung, informiert werden. Ein solche Änderung wird dann einmalig mit 10 Euro berechnet.

Wie kann ein MX umgestellt werden?

Wenn Sie die Umstellung eines derzeitigen MX Eintrages zu einer Ihrer Domains wünschen, um einen anderen Mailserver zu verwenden, reicht in der Regel eine Email an support|at|honds.de oder ein entsprechender Eintrag im Kundenlogin aus. Eine Umstellung kann nur vom Domaininhaber beauftragt werden. Aus Sicherheitsgründen werden wir dies überprüfen. I.d.R. ist die Umstellung kostenfrei.

Aus technischer Sicht dauert es i.d.R. bis zu 2 Stunden, bis sich diese Änderung im Internet bei allen anderen DNS Server "herumgesprochen" hat.

Diese Frist kann verkürzt werden, wenn wir mind. 2 Werktage VOR der geplanten Umstellung informiert werden. Hierfür fallen einmalig Kosten in Höhe von 10,00 Euro an .

Wie heisst der FTP Server?

Wenn Sie eine Domain beantragt haben bekommen Sie von uns Zugangsdaten für Ihre Webseiten. Alternativ haben Sie vielleicht eine Subdomain erhalten (z.B. beim FileMakerhosting), zu der Sie per FTP, Daten auf unsere Server übertragen sollen.

Größere Datenmengen werden klassischer Weise per FTP Protokoll übertragen.

Ihr FTP Server ist mit den gängigen FTP Programmen wie z.B. Fetch, Cyberduck oder Filezilla unter: www.IHRDOMAINNAME.de, erreichbar.

Wozu braucht man eine robots.txt?

ROBOTS.TXT
Robots.txt richtet sich speziell an (Suchmaschinen-)Roboter. Es handelt sich um eine Textdatei mit Anweisungen zur (Nicht-)Indizierung einzelner Dateien oder Verzeichnisse. Eine minimale robots.txt die keinerlei Ausschlüsse enthält kann z.B. so aussehen:
# ALLE Dateien für ALLE Roboter ERLAUBEN
User-agent: *
Disallow:
Minimale robots.txt, es sind keinerlei Ausschlüsse enthalten

BRAUCHE ICH EINE ROBOTS.TXT?
Die Datei ist kein zwingender Bestandteil einer Webpräsenz. Allerdings wird sie von den meisten Suchmaschinen abgefragt, was -wenn sie nicht vorhanden ist- zu Fehlermeldungen in den Serverprotokollen führt. Außerdem ist es sinnvoll, verschiedene Elemente von der Indizierung auszuschliessen. Dazu gehören z.B. Admin-Verzeichnisse, cgi-Ordner, Bilder- Ordner, Entwicklungsbereiche, geschlossene (Mitglieder-)Bereiche uvm. Die Anweisungen der robots.txt können alternativ auch über das ROBOTS-Meta-Tag gegeben werden (s.u.).

WAS BEWIRKT DIE ROBOTS.TXT UND WAS NICHT?

Die Dateien oder Verzeichnisse, die ausgeschlossen werden, werden von seriösen Suchmaschinen-Robotern nicht ausgelesen bzw. nicht indiziert. Damit tauchen sie - sofern sich der Roboter/die Suchmaschine an die Anweisungen hält - auch nicht in den Suchergebnissen auf. Die Dateien werden aber NICHT vor dem Zugriff bzw. der Auslieferung geschützt. Dafür sind andere Mechanismen, bspw. eine .htaccess, notwendig.

ERSTELLEN & POSITION DER ROBOTS.TXT
Eine robots.txt gehört in das Root-Verzeichnis einer Homepage, also z.B.
http://www.IHR-DOMAIN-NAME.de/robots.txt
In keinem anderen Verzeichnis ist sie erforderlich bzw. wirksam.
Es ist eine reine Text-Datei (ASCII) OHNE HTML-Elemente. Sie sollte mit einem passenden Editor erstellt werden, also z.B. vi unter Linux oder Notepad unter Windows. Der Dateiname darf ausschließlich aus Kleinbuchstaben bestehen.

INHALTE & AUFBAU DER ROBOTS.TXT
Inhalt und Aufbau folgt dem "Robots Exclusion Standard". Grundsätzlich wird immer erst der User-Agent (der Roboter) genannt, in den nächsten Zeilen folgen die Anweisungen. Kommentar- Zeilen beginnen mit einer "#". Beispiel 1:
# robots.txt fuer http://www.meineDomain.tld/
User-agent: * #Anweisung gilt für ALLE Roboter!
Disallow: /temp/ #alle Dateien im Ordner "temp" ausschliessen
Disallow: /admin/ #alle Dateien im Ordner "admin" ausschliessen
Beispiel2: User-agent: web #Anweisung gilt nur für Roboter "web"
Disallow: /img #alle Dateien UND Ordner ausschliessen, die mit "img" beginnen
Beispiel 1, vgl. Kommentarzeilen
# robots.txt fuer http://www.meineDomain.tld/
User-agent: web1
User-agent: web2
User-agent: web3 #Anweisung gilt für Roboter "web1", "web2" und "web3"
Disallow: /www2/ #alle Dateien im Ordner "www2" ausschliessen
Disallow: /wurst.html #einzelne Datei "/wurst.html" ausschliessen
Beispiel 2, vgl. Kommentarzeilen
# ALLE Dateien für ALLE Roboter ausschliessen
User-agent: *
Disallow: /
Minimale robots.txt, ALLE Roboter werden komplett ausgeschlossen

TIPP: AUCH DAS ROBOTS-META-TAG BENUTZEN
Das Robots-Meta-Tag im Seiten-Header läßt weitere Angaben zu, an die sich (einige) Suchmaschinen halten. Google benutzt die Beschreibungen, die im ODP (Open Directory Project, DMOZ) verwendet werden, für die Suchergebnisse und das eigene Directory. Da die Formulierung des ODP-Eintrages nicht unbedingt mit den eigenen Wünschen übereinstimmt, sollte man die Verwendung ggf. ausschließen ("NOODP"). Für das Yahoo!- Verzeichnis ("NOYDIR") gilt dies entsprechend. Auf die Wertigkeit des Eintrages und des eingehenden Links wirkt sich die Verwendung nicht aus.
<meta name="robots" content="NOODP, NOYDIR" />
Tipp: NOODP und NOYDIR im Robots- Meta- Tag

WEITERE ANWEISUNGEN

Die IETF hat die Anweisung "allow:" eingeführt, welche gegenteilig zu "disallow:" arbeitet und einzelnen oder allen Robotern Zugriffe/Indizierung erlaubt. Die Umsetzung seitens der Suchmaschinen ist allerdings noch unvollständig, die Verwendung ist dementsprechend fragwürdig.

Es ist erlaubt eine Zeile mit der Position der XML-Sitemap anzugeben.
Zurück zu: RSS
Weiter zu: RSS
Externe Internet- Seiten zum Thema...
Wikipedia- Eintrag zum Robots Exclusion Standard (Deutsch)
IETF
"The Internet Engineering Task Force"
robotstxt.org
Umfangreiche Seite (Englisch) mit allen Erklärungen und Definitionen zur robots.txt. Inkl. Liste der Roboter / Agents.
© 2006 - 2008 brainLounge.com Internetagentur

Was tun bei Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist ein grosses komplexes Thema.

WordPress und andere CMS Systeme selber können schon sehr viel Suchmaschinenoptimierung. Hierzu zählen z.B. korrekte Links mit ansprechenden Namen, z.B.

http://domain.de/info/Produktname/

wenn man im Menu „Produktname“ aufruft. Normalerweise würde hier ein kryptischer Link stehen wie es z.B. bei manchen Shopseiten der Fall ist:

http://shop.domain.de/blag/de/php?-db=1235.php&-format=index.html&-view

Eingestellt wird dies unter den Einstellungen unter „Permalink“. Hinzu kommt, das z.B. Überschriften wesentlich mehr Bedeutung bei Suchmaschinen haben als Wörter im Text. Wenn man also einen Text schreibt und als Überschrift „Produktname Ort“ schreibst, hat dies bei der Suche mehr Gewicht als wenn in der Überschrift nur „Produktname“ steht und im Text der Ort.

Der Hauptpunkt um „weiter nach oben“ zu kommen sind aber Links die man selber erhält auf anderen Webseiten, am besten von Webseiten die sehr beliebt sind. Wenn man es schafft, auf der www.spiegel.de Webseite einen Link zur eigenen Seite zu setzen (was sehr viel Geld kostet), schnellt man sofort nach oben. Wenn also zB. ein Artikel von der eigenen Firma Lokal in der lokalen Zeitung erscheint der auch auf die Webseite kommt, fragt man ob die einen Link setzen können. Im Zweifel zahlt man Geld dafür. Nichts bringt einen mehr "nach oben“.

Oder: Telefonbuchdienste. Nicht vergessen das man hier aufgelistet wird, auch hier werden Links angeboten (für Geld).

Oder: Man sprichst Stammkunden an, das die in der Firma einen Link setzen sollen (und dann 10 % Rabatt bekommen).

Oder: Der von der eigenen Firma bezuschusste Sportverein.

Ja, das ist Arbeit, aber warum werden Suchmaschinenoptimierer so gut bezahlt? Weil es VIEL Arbeit ist (die man zum Teil aber auch selber machen kann). Wichtig ist dabei immer das der richtige Link verwendet wird, also nur eine Domain die Hauptdomain sein sollte.

end faq