Was bedeutet IMAP?

IMAP ist die Abkürzung für "Internet Message Access Protocol". Damit wird der Übertragungsstandard bezeichnet, mit dessen Hilfe Mails von einem Mail-Server auf einen Computer angezeigt werden können. Wenn Sie z.B. mit Microsoft Outlook oder Apple Mail Ihre Emails verwalten, können Sie mithilfe des IMAP-Standards Ihre Mails auf unserem Mail-Server ansehen. Das besondere am IMAP Protokoll ist, dass hierbei die Emails NICHT auf Ihren Computer herunter geladen oder dauerhaft lokal gespeichert werden.

Der IMAP-Standard wurde in erster Linie für Benutzer mit Internet-Dauerzugang entwickelt. Da man per IMAP die Mails nicht auf den eigenen Computer lädt, kann man jederzeit standortunabhängig seine Emails bearbeiten. Dies ermöglicht Ihnen, mit verschiedenen Endgeräten das selbe Email Konto bearbeiten möchte. Egal ob im Büro, von Zuhause aus oder aber mit einem internetfähigem mobilen Gerät - ihr Email Konto wird immer neu synchronisiert und Sie sind immer auf dem neuesten Stand. Darüber hinaus können Sie zusätzlich unser Webmailing nutzen - hierzu benötigen Sie lediglich ein internetfähiges Endgerät mit einen Webbrowser.

Konfiguration für Büro, Zuhause und Unterwegs
Eine mögliche, häufige Konfiguration ist die folgende:
Im Büro rufen Sie alle Emails per POP3 ab. Hierbei werden die Emails vom Server abgeholt und auf Ihrem Bürorechner gespeichert. Sie können dem Emailprogramm mitteilen, das die Emails z.B. nach 1 Woche auf dem Mailserver gelöscht werden. Es werden bei dieser Methode ALLE Emails auf dem Bürorechner gespeichert und können auch auf dem Computer gesichert werden (z.B. auf einer externen Festplatte).

Wenn Sie Zuhause Emails abrufen möchten, machen Sie dies mit dem IMAP Protokoll. Hierbei bleiben die Emails auf dem Mailserver, Sie schauen sich die Emails nur auf dem Server an, können aber neue Emails erstellen und versenden, die dann auf dem Mailserver gespeichert werden.

Falls Sie unterwegs Emails lesen möchten, Sie aber lediglich ein Internet Terminal mit Webbrowser zur Verfügung haben (Hotel, Internetcafe etc), bietet sich unser Webmail an. Auch hier können Sie ähnlich wie im IMAP Emails auf dem Mailserver lesen und schreiben. Beim nächsten POP3 Abruf im Büro werden dann alle Emails noch einmal abgerufen.

Was bedeutet POP3?

POP3 ist die Abkürzung für "Post Office Protocol 3". Damit wird der Übertragungsstandard bezeichnet, mit dessen Hilfe Emails von einem Mail-Server auf einen Computer geladen werden können. Wenn Sie z.B. mit Microsoft Outlook oder Apple Mail Ihre Emails verwalten, können Sie mithilfe des POP3-Standards Ihre Mails von unserem Mail-Server auf ihren Rechner herunterladen.

Der POP3-Standard wurde in erster Linie für Benutzer von Internet-Einwahlzugängen entwickelt. Da man per POP3 die Mails auf den eigenen Computer lädt kann man die Verbindung anschließend beenden und die Mails in Ruhe bearbeiten, ohne dass weitere Online-Kosten entstehen. Zu beachten ist aber, dass man einmal heruntergeladenen Mails nicht mehr online auf dem Server zur Verfügung hat. Falls ein dauerhafter Zugriff auf bereits gelesene Mails erforderlich ist, bietet sich das bereits erwähnte IMAP Protokoll oder Web-Mailing an.

Jemand verschickt Emails mit meiner Emailadresse

Frage:Sie erhalten sehr viele Fehlermeldungen oder Rückfragen zu Emails, die Sie nicht versand haben? D.h. jemand verschickt offensichtlich SPAM-Mails mit Ihrer Emailadresse. Wurde Ihr Emailpostfach geknackt?
Antwort: Nein, Ihr Emailpostfach wurde sehr wahrscheinlich nicht gehackt.

Leider kann nicht verhindert werden, dass SPAM-Versender fremde Absenderadressen nutzen. Absender-Emailadressen können i.d.R. im Emailprogramm beliebig abgeändert werden und somit Emails unter fremden Namen versand werden. Rückmeldungen werden jedoch nie bei dem tatsächlichen Absender angekommen, denn diese gehen an die gewählte Absende-Emailadresse zurück.

Da Spammer diese Methode nutzen um tausende von Emails zu verschicken, wird die gewählte Absender-Emailadresse massenhaft Fehlermeldungen für nicht existierende Empfängeradressen erhalten. Auch wir können uns nicht wirklich schützen, in Einzelfällen wurde als Absender einer unserer Server als Domain angegeben (honds.de, smtp.honds.net oder virenscan.honds.net). Der Spamversender versucht auf diesem Wege, die Aufmerksamkeit auf seine Email zu lenken.
Des weiteren kann es vorkommen, dass Emails von mehreren Absendern oder von nicht korrekten Absendern verschickt werden, z.B.:
"IHR NAME spammer@nicht_ihre_adresse.com"
"Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"
etc…

Leider lassen sich solche Spammails nicht vermeiden. Da der tatsächlichen Absender unerkannt bleibt, können wir die Email nicht retournieren, bzw. den Spammer verwarnen. Zu einer Löschung sind wir rechtlich nicht berechtigt!
Um weitere Aussagen zu solchen Emails treffen zu können, benötigen wir den Header der Email, den der Empfänger angeblich von Ihnen bekommen hat.

Was bedeutet SMTP?


SMTP ist die Abkürzung für "Simple Mail Transfer Protocol".
Hierbei handelt es sich um das Standardverfahren, dass für die Weiterleitung von Mails im Internet verwendet wird. Wenn Sie eine Mail von Ihrem Konto bei honds.de versenden, kontaktiert unser SMTP-Server den entsprechenden Mail-Server des Empfängers und leitet nach Prüfung der Empfänger-Adresse die Email an dem Empfänger weiter.

Kann der MX für die zuständigkeit des Mailservers für eine Domain geändert werden?

Wir können auf Ihren Wunsch hin die MX Einträge im DNS Ihrer Domain(s) ändern. Sobald der MX geändert ist, ist der oder die neu im MX eingetragene Mailserver sofort für alle Emails aktiv. In der Regel werden ab sofort neu eingehende Emails an den neuen Mailserver versendet.

Beispiel Standard bei honds.de:
honds.de. 14399 IN MX 10 mx1.honds.net.
honds.de. 14399 IN MX 10 mx2.honds.net.
honds.de. 14399 IN MX 10 mx3.honds.net.

Nach einer Änderung sieht das z.B. so aus:
honds.de. 14399 IN MX 10 mail.beispieldomainxyz.net.

Ab der Änderung im DNS werden Emails dann an den Mailserver mail.beispieldomainxyz.net geschickt. Sie müssen daher Sorge dafür tragen, das dieser Mailserver 24/7 überwacht und Störungsfrei arbeitet. Wir können dies dann nicht mehr leisten, auch Fragen zu Emails können wir dann nicht mehr beantworten.

Innerhalb von 24 Stunden nach der Änderung MÜSSEN die bei uns bestehenden Email Postfächer auf unserem Mailserver gelöscht werden. Wenn die Emailpostfächer bei uns aktiv bleiben werden ein Teil der Emails weiter bei uns landen die sie auch zusätzlich abrufen müssten, da unser Mailserver sich selber immer noch für diese Domain zuständig fühlt. Jeder unserer Kunden (und unser Support auch) der Ihnen dann noch Emails sendet wird diese Email nicht zu Ihrem neuen Mailserver senden sondern auf unserem Mailserver lokal zustellen. Daher ist eine unmittelbare Löschung der Postfächer bei uns notwendig.
 
 

 

Wie richte ich einen Emailverteiler ein?

Wie kann ich eine Emailadresse einrichten, bei der alle eingehenden Emails an eine bestimmte Liste von Emailadressen weitergeleitet werden?

Legen Sie über das Email Webadmin ein komplett neues Postfach mit der Emailadresse an, die dann später genutzt werden soll. Wählen Sie sich nun per Webmail in dieses Postfach ein und gehen in Einstellungen.




Legen Sie dort unter "Filter" und eine neue Regel an. Dort können Sie veranlassen, dass alle Nachrichten umgeleitet werden. Es folgt eine Auflistung aller Regeln. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Weiterleitung aller eingehenden Emails in diesem Postfach keine Emails verbleiben werden.:




Achten Sie darauf, das die enstprechende Regel aktiviert wird also nicht hellgrau erscheint.

Emails an mich gehen mit "over Quota" an den Absender zurück

Sie bekommen die Rückmeldung von Absendern, dass Emails an Sie nicht zugestellt werden konnten (Nachricht: Mailbox is full bzw. over Quota) oder Sie bemerken, dass Sie längere Zeit keine neuen Posteingänge haben?


Dann haben Sie möglicherweise mehr als 2000 MB (2 GB) an Emails inklusive Anhängen in Ihrem Mailverzeichnis (Postfach) auf unserem Mailserver gespeichert, oder Sie haben mehr als 10.000 Email in einem Ordner oder im Emaileingang gespeichert.

Absender bekommen eine Nachricht, dass die Email Ihnen nicht mehr zugestellt werden kann (Meldung: over Quota).

Bitte löschen Sie +++ DRINGEND +++ Mails aus Ihrem Mailverzeichnis auf unserem Server. Sie können dazu Ihr Emailprogramm nutzen, wenn Sie dort die Löschung der Emails auf dem Server nach X Tagen vorgeben. Es handelt sich nicht um die Emails in Ihrem Emailprogramm, sondern um die auf unserem Server abgelegten Emails. Sie können Emails auch per Webmail löschen. Löschen Sie die Emails mit grossen Anhängen zuerst!

Sie können hierzu Ihrem Emailprogramm (Outlook, Mail, Entourage etc) in den Einstellungen mitteilen, dass die auf dem Server liegenden Mails, die Sie bereits abgerufen haben, jetzt gelöscht werden können. Wenn Sie dieses Problem in Zukunft umgehen möchten, sollten Sie Ihrem Emailprogramm in den Einstellungen mitteilen, dass abgerufene Emails auf dem Mailserver automatisch gelöscht werden sollen.

WICHTIG: Nur die auf dem Server liegenden Mails müssen gelöscht werden, nicht die Emails in Ihrem Emailprogramm!

Wie kann ich Emails auf dem Mailserver erst nach Tagen löschen?

Normalerweise werden Emails von Ihrem Emailprogramm (Outlook, Entourage, Apple Mail etc.) sofort nach dem Abruf auf dem Mailserver gelöscht. Wenn die Emails noch länger auf dem Server zur Verfügung stehen sollen (z.B. um die Emails noch per Webmail oder von einem anderen Computer herunterladen zu können), müssen die Einstellungen in Ihrem Emailprogramm angepasst werden.

Wichtig: Geben Sie unbedingt eine Anzahl von Tagen an, nach dem die Emails vom Server gelöscht werden sollen. Sollte der zur Verfügung stehende Speicherplatz von 2000 MB (2 GB) an Emails inklusive Anhängen in Ihrem Mailverzeichnis (Postfach) auf unserem Mailserver belegt sein oder Sie mehr als 10.000 Email gespeichert haben, können keine weiteren Emails zusätzlich empfangen werden.

Sie finden diese Einstellungen bei den folgenden Emailprogrammen hier:


Apple Mail: /Mail/Einstellungen/Accounts (Account auswählen) /Erweitert



Microsoft Entourage: /Extras/Konten/ (Account auswählen) /Optionen

Wie erstellt man Email Urlaubsbenachrichtigungen?

Sie können Ihre Einstellungen auf unserem Mailserver so vornehmen, dass in einem bestimmten Zeitraum jeder, der Ihnen eine Email zusendet, die Nachricht erhält, dass diese Nachricht erst zu einem späteren Zeitpunkt bearbeitet werden kann.

Bitte bedenken Sie, dass dieses aber nicht zu empfehlen ist, da:

- Spamversender mit dieser Rückmeldung die Information haben, dass diese Emailadresse existent ist und somit auch diese Adresse weiterhin nutzen
- der Absender kann absehen, dass Sie in diesem Zeitraum Ihr Büro nicht besetzt ist oder vielleicht niemand zu Hause sein wird, diese Information könnte missbraucht werden

Möchten Sie dennoch eine Abwesenheitsnotiz einrichten, wählen Sie sich im Webmailinterface (www.honds.de ->Kundenlogin -> Webmail) in das betreffende Postfach ein.

Unter der Rubrik "Einstellungen" legen Sie eine neue Regel an, die Sie z.B. "Urlaub" nennen:











2. Wählen Sie "Alle Nachrichten".





3. Wählen Sie den Befehl "mit Nachricht antworten" und ergänzen Sie den gewünschten Text und Betreff Ihrer Abwesenheitsnotiz.

Geben Sie nun die Emailadressen an, auf die diese Regel angewendet werden soll. Diese müssen natürlich dem gewählten Postfach zugeordnet sein und sind i.d.R. dort bereits angegeben.

Ergänzen Sie die Anzahl von Tagen, an denen diese Nachricht versendet werden soll.

Speichern Sie Ihre gewählten Einstellungen und achten Sie darauf, dass sowohl der Filter und auch der Filtersatz aktiviert ist. In jedem Filtersatz können diverse Filter eingerichtet werden und mit einem Klick aktiviert oder deaktiviert werden.

4. Prüfen Sie, ob ggf. weitere Postfächer geändert werden müssen und aktivieren Sie den Filter, sobald die Abwesenheitsnotiz gesendet werden soll.

Es ist kein Emailversand möglich, ist der SMTP Port 25 beim Provider gesperrt?

Insbesondere in der Schweiz gibt es Internetprovider die den "SMTP Port 25" für den Emailversand sperren. Mit dieser Maßnahme wollen die Provider die Verbreitung von Spam aus ihrem Netz unterdrücken. Um Ihnen dennoch den Versand von Emails zu ermöglichen, stellen wir ihnen alternativ Port 587 zur Verfügung. Sollte der Versand über Port 25 blockiert sein, können Sie den Standardport in Ihrem Emailprogramm unter "Einstellungen Emailversand" ändern.

Hier ein Beispiel aus dem Emailprogramm Apple "Mail":





Eine weitere Möglichkeit dafür das Sie keine Emails versenden können ist, das in Ihrem Router der Deutschen Telekom alle Mailserver gesperrt sind ausser die der Telekom selber. In dem Fall müssen Sie unsere (und andere Mailserver die Sie nutzen) im Router hinzufügen. Gehen Sie hierzu auf die Webseite Ihres Routers, in der Regel ist dies eine IP in Ihrem lokalen Netzwerk, z.B. 192.168.1.1. Die korrekte IP finden Sie in den Netzwerk Systemeinstellungen Ihres Computers unter "Router" oder "Gateway".

Fügen Sie dort unsere Mailserver pop.honds.net, imap.honds.net und smtp.honds.net hinzu.




Gibt es bei honds.de einen wirksamen Schutz gegen Spam?

Spammails sind zu einer Plage geworden. Man kann aber etwas dagegen tun!

Auf unseren Mailservern ist ein Spamschutz aktiv. Hierbei können Sie von einer mehr als 95 %igen Erkennung von SPAM Emails ausgehen, da in der Regel Ihr Emailprogramm auch Spammails filtert, kann man davon ausgehen, dass weniger als 5% der Spammails Sie tatsächlich erreicht.

Ein dreimonatiger Test mit einer lange benutzten Emailadresse hat folgende Werte ergeben:

Anzahl der insgesamt eingegangenen Emails: 2000
Anzahl der vom Empfänger tatsächlich gewünschten Emails: 2
Anzahl der vom Server erfolgreich erkannter Spammails: 1873
Anzahl der vom Server nichterkannter Spammails: 140

Der Spam- und Virenschutz für unsere Webhostingkunden mit Domains ist kostenfrei!

Wie funktioniert der Spam- und Virenschutz bei honds.de?

Zuerst wird geprüft, ob die Email vom Absender über einen Mailserver gesendet wurde, der nicht vertrauenswürdig ist (kein Name, vom Mailserver wurde in der Vergangenheit Spam verschickt etc...). Diese Email wird dann an den Absender mit einer Bemerkung zurück geschickt.

Die jetzt noch ankommenden Emails werden geprüft, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, das es sich um eine Spam Email handelt. Wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, das dies eine Spam ist wird diese Spammail so markiert:

1. im Betreff wird ein " *****SPAM***** " eingetragen
2. im Header der Email werden die Spamlevel (1 - 5) eingetragen

Alle eingehenden Emails werden nun auf Viren untersucht. Wenn eine Datei angehängt ist, wird diese geöffnet und geprüft. Wenn ein Virus oder ein Anhang mit gefährlicher Dateiendung enthalten ist (z.b. datei.EXE oder datei.cmd), wird diese Email 7 Tage in Quarantäne gestellt und der Empfänger informiert. Wenn Sie diese Email doch noch erhalten möchten, senden Sie diese Informationsemail an "support |at| honds |punkt| de", wir werden diese Email dann auf ihren Wunsch hin freigeben.

WICHTIG 1: Automatisch werden von uns KEINE SPAM Emails gelöscht, Sie können aber eine automatische Löschung in Ihrem Webmail oder in Ihrem Emailprogramm einstellen.
WICHTIG 2: Es kann sein, dass für Sie eingehende Emails von unserem Spamschutz zurück an den Absender geschickt werden. Dies ist in der Regel dann der Fall, wenn der Absender einen Mailserver nutzt, der nicht richtig konfiguriert ist. Häufig ist das bei Newslettern oder Emails von nicht professionell aufgestellten Servern der Fall.
WICHTIG 3: Gleichzeitig wird auch der Virenschutz aktiviert. Alle eingehenden Emails werden nach Viren durchsucht und für den Fall, dass eine Email einen Virus enthält oder anderweitig gefährlich ist, werden diese Emails quarantänisiert und nicht zu Ihnen durchgestellt.

Sie erhalten also die von uns als SPAM gekennzeichneten Emails und haben jetzt folgende Möglichkeiten:

1. Sie legen in Ihrem Emailprogramm einen Filter an, der die als Spam gekennzeichneten Mails in den Papierkorb oder Werbungsordner des Emailprogramms schiebt
oder
2. Sie lassen als Spam erkannte Emails direkt im Webmail mit einer Regel löschen.


Aktuell (09/2016) sind folgende Dateiendungen grundsätzlich gesperrt:

exe, vbs, pif, scr, bat, cmd, com, cpl, dll

Auch sind diese Dateien innerhalb gängiger Archive (z.B. .zip) gesperrt. Der Empfänger erhält allerdings in jedem Fall eine Email mit einem Freischaltcode, bzw. mit einem Freischaltlink - wird dieser aufgerufen, wird die Email dennoch zugestellt!!

Wir können nicht ausschliessen, dass es etwas "neues" gibt, dass uns noch nicht bekannt ist.

Grundsätzlich sollten sie niemals Links und/oder Dateien aus Emails unbekannter Absender aufrufen oder öffnen. Auch sind Phishing Emails (https://de.wikipedia.org/wiki/Phishing) im Namen bekannter Unternehmen oftmals schwer von legitimen zu Unterscheiden (Paypal, Telekom etc.) - hier ist besondere Vorsicht geboten. Die Methoden der Schädlingsverbreiter sind leider einem ständigen Wandel unterlegen - einen betreiberseitigen 100% Schutz, ohne allzu große Einschränkungen wird es daher nie geben können.


Anhand der nachfolgenden Grafik können Sie erkennen, wie der aktivierte Spamschutz funktioniert:






Ich habe eine Email nicht erhalten / Email get lost or bounced

DEUTSCH: (ENGLISH BELOW)

Sie haben eine Email von einem Absender nicht erhalten? Anderen Emails von anderen Absendern kommen aber an? Vermutlich wurde die Email des Absenders als Spam angesehen. Der oder die Gründe hierfür können vielfältig sein, liegen aber nahezu immer an dem vom Absender genutzten Emailserver. Die häufigsten Gründe:

Möglichkeit 1:
Wenn von dem Emailserver des Absenders schon SPAM versendet wurde, steht dieser auf einer so genannten "Spam Backlist". Hier muss der Absender seinen Provider oder Administrator kontaktieren und dafür sorgen, dass der Mailserver von der Blacklist entfernt wird. Hier können wir nicht helfen.

Möglichkeit 2:
Der Emailserver des Absenders ist vermutlich unzureichend konfiguriert (kein existenter oder falsch erstellter "Reverse Name Lookup") und der Absender erhält die Fehlermeldung: 450 Client host rejected: cannot find your hostname. Wenn wir die Fehlermeldung erhalten oder den genauen Zeitpunkt und die Emailadresse des Absenders, können wir die IP Adresse bei uns freigeben. GRUNDSÄTZLICH ist es aber die Aufgabe des Mailserverbetreibers des ABSENDERS, dafür zu sorgen, dass die IP des Mailservers einen korrekten PTR Record hat und einen DNS Eintrag nutzt, der auch zur IP Adresse rückauflösbar ist!
Beispiel:
IP 123.234.123.234 -> PTR: mail.domainname.net
mail.domainname.net. 1748 IN A 123.234.123.234

Wir haben in beiden obigen Fällen die Annahme der Emails verweigert, daher können wir Ihnen diese NICHT zustellen. Der Absender muss die Email möglicherweise erneut absenden.

Emails von diesen Servern nehmen wir nicht an sondern senden diese mit einer Fehlermeldung an den Absender zurück. Mit Hilfe der notwendigen Informationen ist es uns möglich, den Fehler in der Konfiguration genauer zu definieren. Allerdings muß dieser beim Absender behoben werden.

Bitte nutzen Sie dieses Formular, wenn wir nach einer Email suchen sollen.


ENGLISH:
Your Emails was not delivered to one of our customers. Maybe there are two reasons for this:

Reason 1:
Your Mailserver is listed on a "Spam Blacklist". You will have to be removed from this list before you can send emails to us. Normally the blacklist is noticed in the error message that is send to you (f.e. "spamhaus.org"). Please check the error message for the name of the blacklist being used.

Reason 2:
Your mailserver is misconfigured regarding the PTR record. Normally in your emails beeing bounced send back are informations with this text: 450 Client host rejected: cannot find your hostname. Please check with your Helpdesk or sytem admin that the IP adress of your mailserver is having a correct PTR Record like this:

IP 123.234.123.234 -> PTR: mail.domainname.net
mail.domainname.net. 1748 IN A 123.234.123.234

All emails from mailservers without correct PTR / DNS are bounced back to the sender! This is YOUR mistake, not our problem!

Please use this form to send us informations.

Ich habe eine Email mit "BANNED CONTENTS" erhalten

Eine Email wurde Ihnen nicht zugestellt, da diese im Rahmen des Emailsicherheitspaketes für 3 Tage gesperrt und bei uns gespeichert wurde (Quarantäne). Der Grund hierfür ist entweder:

Möglichkeit 1
Die Email hat einen Anhang der einem Virus enthält.

oder

Möglichkeit 2
Die Email enthält einen verdächtigen Anhang, den unser Virenschutz für Sie geblockt hat. Hierunter fallen beispielsweise .exe oder .com Dateien die sehr gefährlich für einen Windows Rechner sein können. Auch das "verstecken" einer .exe Datei in einem Anhang ist möglich.

Lösung 1: Sollte Ihnen ein Unbekannter diese Email geschickt haben, können Sie jede weitere Massnahme einstellen. Es handelt sich dann zu mehr als 99% um eine Spammail mit dem Versuch Ihnen einen Virus zuzusenden. Sie müssen uns auch NICHT informieren.

Lösung 2: Sollte ihnen jemand den Sie kennen eine Email mit einem solchen Anhang geschickt haben den Sie benötigen und Ihnen bekannt ist das Sie einen Anhang erhalten sollen, so nutzen Sie bitte den in der Email enthaltenen Link zur Freigabe der Email. Wir werden diese Email mit dem Anhang dann auf ihren Wunsch und Ihr Risiko hin freigeben. Die geblockten Emails werden 3 Tage in Quarantäne aufbewahrt.

Bitte rufen Sie uns hierzu nicht an. Nutzen Sie für die Freigabe unbedingt den Link in der Email mit der Fehlermeldung, im Zweifel senden Sie die Email bitte unserem Support. Wir können Ihnen am Telefon hier nicht helfen.

Verschickte Emails kommen mit einer Fehlermeldung zurück

Aus der Fehlermeldung kann man häufig bereits erkennen, wieso die von Ihnen verschickte Email dem Empfänger nicht zugestellt werden konnte.
 

Hier ist der Empfänger falsch geschrieben (no mailbox):

The original message was received at Fri, 2 Jun 2006 13:44:15 +0200 (CEST)
from p508a54c1.dip.t-dialin.net [80.138.84.193]
----- The following addresses had permanent fatal errors -----
<Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>
(reason: 550-Mailbox unknown. Either there is no mailbox associated with this)
 
 

In diesem Fall ist das Empfänger-Postfach voll (Over Quota):




**********************************************
** THIS IS A WARNING MESSAGE ONLY **
** YOU DO NOT NEED TO RESEND YOUR MESSAGE **
**********************************************

The original message was received at Tue, 23 May 2006 21:51:57 +0200 (CEST)
from p508a4fb4.dip.t-dialin.net [80.138.79.180]

----- Transcript of session follows -----
... while talking to localhost:
DATA
<<< 452 4.2.2 Over quota
<Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>... Deferred: 452 4.2.2 Over quota

Sollten Sie aus der Fehlermeldung nicht erkennen können, wieso Ihre Email nicht zugestellt werden konnte, leiten Sie diese Email mit Ihrer Frage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! weiter. WICHTIG: Lassen Sie sich in Ihrem Emailprogramm die "Header" oder "Steuerdaten" anzeigen und senden Sie uns diese ebenfalls. Wie man den "Header" anzeigen lassen kann, finden Sie in diesen FAQ.

 

Wie gross ist der Email Speicherplatz?

Jedem Email-Postfach stellen wir einen Speicherplatz von 2 GB (2000 MB) zur Verfügung. Sie haben somit ausreichende Möglichkeiten, Emails mit grossen Anhängen zu erhalten und bis zu 10.000 Emails auf unserem Server zu speichern. Beim Versand von Emails mit sehr großen Anhängen sollten Sie bedenken, dass der Empfänger u.U. nicht über ähnliche Speicherkapazitäten verfügt. Aktuell beträgt die maximale Emailgrösse für Versand und Empfang 50 MB.


Was passiert wenn der Emailspeicherplatz voll ist?
Wenn die Speicherkapazität Ihres Postfachs auf dem Mailserver voll ausgenutzt ist, können Ihnen keine weiteren Emails zustellt werden. Absender die Ihnen eine Email senden möchten, erhalten dann die Standard Fehlermeldung: "Over Quota". Erst wenn auf dem Mailserver durch das Löschen alter Emails wieder genügend Speicherkapapzität zur Verfügung steht, können wieder Emails empfangen werden.

WICHTIG: Sollten Sie ihre Emails mit dem POP3 Protokoll vom Mailserver abholen, aber ihr Emailprogramm so konfiguriert haben, dass es die Emails NICHT vom Server löscht, müssen Sie sich per Webmail mit dem Mailserver verbinden um dort Emails zu löschen. Alternativ können Sie Ihrem Emailprogramm in den Einstellungen vorgeben, dass abgeholte Emails sofort oder nach einer gewissen Zeit vom Server gelöscht werden sollen

Nur wenn Sie das Protokoll IMAP mit Ihrem Emailprogramm nutzen und damit direkt auf dem Mailserver arbeiten, hilft eine Löschung von Emails im Emailprogramm.

Wenn Sie mehr als 2 GB Speicherplatz für Ihre Emails benötigen, wenden Sie sich bitte an support|at|honds.de, wir können Ihnen sicher weiterhelfen.

Sie können keine Emails abrufen?

Sie können weder im Internet auf beliebigen Webseiten surfen noch Emails abrufen (Nachricht: Server nicht gefunden)

In dem Fall liegt eine Störung Ihres Internetzuganges vor, es gibt keine Störung bei uns. Wenn Sie nicht ins Internet kommen, können Sie auch keine Emails abrufen.

Lösung 1: Wenn Sie ein internes Netzwerk mit mehreren Rechnern haben, prüfen Sie, ob andere Rechner ins Internet kommen. Sollte dies auch nicht funktionieren, liegt ein Problem an Ihrem Internetzugang vor. Starten Sie Ihren Router neu und prüfen Sie die Kabelverbindungen. Wenn die Störung durch diese Maßnahmen nicht behoben werden konnte, wenden Sie sich an Ihren Internetzugangsprovider (Telekom, Arcor, NetCologne, etc).

Lösung 2: Wenn Sie ein internes Netzwerk mit mehreren Rechnern nutzen, prüfen Sie, ob es an anderen Rechnern geht. Wenn dies der Fall ist, liegt das Problem an Ihrem Rechner. Prüfen Sie die Kabelverbindungen zu Ihrem Rechner und die TCP/IP Einstellungen. Starten Sie den Rechner neu.

Lösung 3: Prüfen und deaktivieren Sie die Firewall auf Ihrem Rechner und starten Sie Ihren Rechner neu.

Sie können auf beliebigen Webseiten surfen aber keine Emails abrufen (Nachricht: Server nicht gefunden)

In dem Fall liegt eine Störung beim Emailabruf vor. Prüfen Sie, ob Sie Kontakt mit Ihrem Webmail aufnehmen können und ob Sie dort auf Ihre Emails zugreifen können. Sie benötigen dazu Ihre Email UserID und Ihr Email Passwort. Versuchen Sie es nach einiger Zeit erneut. Möglicherweise steht der Server auf Grund von Wartungsarbeiten wenige Minuten nicht zur Verfügung. Wenn der Mailabruf über einen längeren Zeitraum nicht möglich ist, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wenn Sie sich per Webmail einloggen können, liegt in der Regel kein Problem bei uns vor. Prüfen Sie die Funktion Ihres Email Programms. Wir haben hier einige Konfigurationsanleitungen abgelegt. Schalten Sie die Firewall zum Test einmal aus und prüfen Sie, ob es jetzt geht. Starten Sie Ihren Rechner neu. Fragen Sie Ihren Systemadministrator, testen Sie den Emailabruf mit einem anderen Emailprogramm.

Wie kann ich eine neue Emailadresse einrichten?

Wenn Sie eine neue Emailadresse und ein neues Postfach einrichten möchten, gehen Sie sich bitte unter www.honds.de -> Kundenlogin. Dort klicken Sie bitte unter dem Punkt "Email-Adresen einrichten und ändern auf "Login Emailadmin".

Bitte geben Sie nun als erstes Ihre Kundennummer und Ihr Passwort ein. Beides finden Sie in Ihren Unterlagen die Sie per Post erhalten haben, dort in der Regel auf der ersten Seite im unteren Bereich.

imscp-1

Als nächstes finden Sie eine Übersicht. Bitte klicken Sie oben rechts auf "E-Mail" um alle Emailadressen und Postfächer anzeigen zu lassen.


imscp 2

Wenn bereits Postfächer angelegt wurden, werden diese nun angezeigt, andernfalls kommt der Hinweis, dass noch kein Postfach angelegt ist. In unserem Beispiel ist ein Postfach mit der Emailadresse "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie eine Emailweiterleitung für Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angelegt. Klicken Sie nun zur Einrichtung eines neuen Postfachs oder Emailadresse links auf "E-Mail Konto hinzufügen".

imscp 3



Bitte geben Sie nun bei "Benutzername" den Teil der Emailadresse vor dem @ an, im Anschluss wählen Sie die Domain aus, zu der diese Emailafdresse verwendet werden soll.

WICHTIG: Sie müssen nun entscheiden ob Sie ein weiteres Postfach mit Emailadresse einrichten möchten oder nur eine neue Emailweiterleitung einrichten wollen. Die Unterschiede:

a. "Normales" Postfach
Hier können Sie z.B. für einen weiteren Mitarbeiter eine eigene Emailadresse anlegen. Dieses neue Postfach kann beim Mitarbeiter angelegt werden, er kann dann Emails hierüber empfangen und versenden. Sie können nun nach angeben wieviel Speicherplatz das Postfach haben soll (Standard 2000 MB). Gleichzeitig geben Sie bitte das Passwort 2 x an, das Passwort muss mindestens 10 Zeichen mit Zahlen und Buchstaben haben. Nach dem Klick auf "anlegen" wird das Postfach angelegt und die Emailadresse aktiviert. Die Emailserver für den Emailabruf und Konfigurationsanleitungen für verschiedene Emailprogramme finden Sie unter www.honds.de -> Hilfe -> Konfiguration Emailprogramm


b. Weiterleitung
Wenn nur eine weitere Emailadresse genutzt werden soll, reicht dies. Sie legen dann fest, an welche andere Emailadresse diese Emails weitergeleitet werden sollen. Diese Emailadresse kann intern bei uns oder extern im Internet sein. Kreuzen Sie dann bitte "Email Weiterleitung" an und geben die Emailadresse(n) an, an die eingehende Emails weitergeleitet werden sollen.

Neue Emailpostfächer benötigen zur Aktivierung 5 - 15 Minuten!

Hier ein Beispiel für ein neues Postfach mit der Emailadresse "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!":





Nach dem Anlegen sehen Sie eine Übersicht mit den beiden Postfächer und der angelegten weiteren Emailadresse.

Zusätzlich können Sie auch ein "Catchall" anlegen um ALLE Emails die an die Domain gehen zu empfangen. ACHTUNG: Sie werden in diesem Fall deutlich mehr Spam erhalten!

 

Wie kann ich eine Adressliste ins Webmail importieren?

Um nicht jede Adresse einzeln hinzufügen zu müssen, können Sie auch eine Liste von Adressen importieren.

Zuerst erstellen Sie aus den bestehenden Adressen eine "vCard" Datei und importieren diese im Webmail unter "Adressbuch".

Was ist Web-Mailing?

Das Web-Mailing ermöglicht es Ihnen, mit einem beliebigen Internet-Browser Ihre Emails in Ihrem Postfach bei honds.de zu verwalten.

Sie können damit z.B. unterwegs, nur mit einem Webbrowser ausgestattet, Ihre Emails lesen und schreiben.

Über eine komfortable Benutzeroberfläche stellen wir Ihnen damit eine Vielzahl von Funktionen zur Verfügung. So können Sie z.B. ein Adressbuch verwenden, Empfängergruppen zusammenstellen oder Regeln zur automatischen Bearbeitung von eingehenden Mails definieren. Da Sie für das Web-Mailing lediglich einen Internetzugang und einen Browser benötigen, können Sie beinahe ortsungebunden mit jedem internetfähigen Gerät, auf Ihre Mails zugreifen.

Der Zugriff ist SSL verschlüsselt. Leider hilft dies nicht bei sogenannten "Keyloggern" die alle Tastaturanschläge mitschreiben.



Als Benutzername und Passwort benötigen Sie hier die Ihnen bekannten Zugangsdaten Ihres Emailpostfachs, die Sie auch in Ihrem Emailprogramm nutzen (Emailadresse/Passwort).

Wie benutze ich das Web-Mailing?

Starten Sie einen Web-Browser. Geben Sie die Adresse https://mail1.honds.net ein. Geben Sie Ihre User ID (früher z.B. 111234a0001), oder Ihre Emailadresse und Ihr Kennwort ein.Klicken Sie auf Login, um Mails per Web-Browser zu lesen.

Sie sehen nun das Hauptfenster des Web-Mailings.

Sie können nun die auf dem Mailserver befindlichen Emails lesen und auch neue Emails erstellen und schreiben.

Gibt es im Webmail Beschränkungen?

Im Webmail gibt es die folgenden Beschränkungen:
- eine einzelne Mail darf einschließlich aller Anhänge max. 50 MB umfassen

- es können max 10.000 einzelne Emails im Postfach abgelegt werden

- die Grösse des Postfachs insgesamt ist auf 1000 MB (1 GB) beschränkt, mehr Speicherplatz kann auf Anfrage eingerichtet werden oder über ein größeres Domainpaket erreicht werden.

- es können max. 1000 Filter und Regeln angelegt werden

Alle Beschränkungen können nach Absprache mit unserem Support geändert oder angepasst werden.

Wie gross dürfen Email-Anhänge sein?

In der Regel werden von unserem Mailserver, Emails mit einer Grösse von max. 50 MB angenommen.

Dies gilt sowohl für den Versand als auch für den Empfang von Emails.

Bitte beachten Sie beim Versand von großen Emails, dass andere Empfänger u.U. nur kleinere Emails empfangen können.

Wie kann ich einen Emailtest machen?

Geben Sie auf der Webseite

http://test|punkt|honds|punkt|de

Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann umgehend eine Test-Email. Wenn diese Email bei Ihnen ankommt, funktioniert der Emaileingang. Sollten Sie keine erhalten, kontaktieren Sie bitte unseren Support.

Alternativ können Sie auch eine Email an test|at|honds|punkt|de schicken. Diese Email wird sofort beantwortet - bei Erhalt der Email war der Test erfolgreich.

Hinweis: Bitte ersetzen Sie oben jeweils |punkt| mit einem Punkt " . " und |at|!

Wann ist ein Emailabruf sicher?

Beim Emailabruf und -versand müssen Sie sich mit Ihrem Emailbenutzernamen und Ihrem Passwort auf unserem Server authentifizieren. Diese Verbindung zu unserem Server kann abgehört werden, insbesondere dann, wenn Sie unterwegs in einem Internetcafe sind oder über WLAN Ihre Emails abrufen. Um die Sicherheit möglichst hoch zu halten raten wir zu folgenden:

Emailabruf per Webmail

Nutzen Sie NUR unser verschlüsseltes Email Webmail und NICHT die unverschlüsselte Version. Wenn Sie die unverschlüsselte Version nutzen, wird das Passwort im Klartext übertragen und kann im WLAN oder Internecafe theoretisch mitgelesen werden. Achten Sie darauf, dass in Internetcafes kein Keylogger läuft, der Ihre Tastatureingaben mitliest und so das Passwort erkennen könnte.

Emailabruf per Emailprogramm

Nutzen Sie beim Emailabruf und -versand SSL. Eine SSL/TLS Verschlüsselung der Emailübertragung ist wichtig, um zu gewährleisten, dass der gesamte Emailverkehr bei der Übertragung von unserem Server zu Ihrem Emailprogramm verschlüsselt ist.

Nutzen Sie schwierige Passwörter

Ein GUTES Passwort beinhaltet zumindest Buchstaben und Zahlen oder Sonderzeichnen (z.B. " k6G2s&f2G3 ")

Bitte beachten Sie, dass wir aus Spamschutzgründen Passwörter prüfen und im Falle einer nicht ausreichenden Passwortsicherheit-falls die Passwörter nicht nachgebessert würden- u.U. Postfächer sperren.

Sie können Ihr Emailpasswort jederzeit ändern, indem Sie per Webbrowser Zugriff auf Ihr Webmail nehmen. Bedenken Sie, dass Ihr Emailprogramm das neue Passwort danach ebenfalls kennen muss.

Wie kann ich das Passwort meines Emailaccounts ändern?

Es gibt zwei Möglichkeiten die Passwörter von Emailpostfächern zu ändern. In beiden Fällen brauchen Sie nur einen Webbrowser. Es besteht aus Sicherheits- und Datenschutzgründen keine Möglichkeit die aktuellen Passwörter anzusehen!

Bitte denken Sie nach der Änderung daran, in allen Emailprogrammen (auch im Smartphone) ebenfalls das Passwort zu ändern!

1. Möglichkeit: Änderung eines einzelnen Passworts per Webmail für ein Emailaccount
Voraussetzung: Das bisherige Passwort zum Emailpostfach ist bekannt
Gehen Sie mit Ihren Emailpostfach Zugangsdaten ins Webmail. Dort können Sie alle noch nicht gelöschten Emails auf dem Mailserver sehen. Gehen Sie in "Einstellungen" in "Passwort". Dort können Sie nach Eingabe des bisherigen Passworts das neue Passwort eingeben.





2. Möglichkeit: Im Kundenlogin
Voraussetzung: Die Zugangsdaten zum Kundenlogin sind Ihnen bekannt
Wenn Sie in das Email Webadmin gehen (dort können Sie neue Emailadressen und Postfächer anlegen und ändern), können Sie dort die Passwörter sämtlicher Postfächer ändern. Sie finden hier das Email Webadmin unter www.honds.de -> Kundenlogin -> "Emailadressen einrichten und ändern".

Nachdem Sie sich mit Kundennummer und Ihrem Passwort angemeldet haben, klicken Sie oben rechts auf "Mail-Accounts". Es werden Ihnen nun alle Emailadressen und Emailpostfächer angezeigt. Mit einem Klick auf "bearbeiten" können Sie bei den Postfächern die Passwörter ändern. Hinweis: Emailadressen mit Weiterleitungen haben kein Passwort da die Emails an die angegebene Emailadresse weitergeleitet werden.


Ich kann keine Emails versenden

Prüfen Sie die Funktion Ihres Email Programms. Wir haben hier einige Konfigurationsanleitungen abgelegt. Beachten Sie, dass Sie sich beim Emailversand (bzw. beim SMTP Server) mit Ihrer Email UserID und Ihrem Passwort beim Mailserver authentifizieren müssen (mit Kennwort oder MD5).

Sollten der Fehler nicht bei den Einstellungen zu finden sein, könnte es an der Firewall oder dem Virenschutz auf Ihrem Rechner liegen. Schalten Sie die Firewall und den Virenschutz auf Ihrem Rechner testweise einmal aus und probieren Sie es erneut. Starten Sie Ihren Rechner neu. Überprüfen Sie, ob beim Emailversandserver auch eine Authentifizierung mit den gleichen Zugangsdaten wie beim Emailempfang angegeben ist.

Wie kann man Emails mit mehreren Emailprogrammen nutzen?

Gehen wir von folgender Situation aus, in beiden Fällen nutzen Sie ein Emailprogramm wie Outlook oder Mail mit dem POP3 Protokoll:

1. Sie haben ein Büro in dem Sie sich meistens aufhalten
2. Sie arbeiten hin und wieder von zu Hause aus

Normalerweise werden Emails nach dem Abruf vom Provider auf dem Mailserver gelöscht. Wenn die genutzten Emailprogramme die Emails nach Abruf auf dem Server löschen, stehen Ihnen die Emails nur auf dem Medium zur Verfügung, das Sie für den Abruf genutzt haben.

Lösung 1:
Sie konfigurieren ein Emailprogramm so, dass die abgerufenen Emails NIE gelöscht werden. Das zweite Email-Programm wird so eingestellt, dass die Emails erst nach X Tagen vom Server gelöscht werden. Als Praktikabel hat sich er Wert von sieben Tagen erwiesen. In dem Fall haben Sie alle Emails zuhause und im Büro. Die gesendeten Emails sind allerdings nur auf dem Rechner vorhanden, von dem sie versendet wurden.

Lösung 2:
Im Büro rufen Sie Ihre Emails mit POP3 vom Server ab, und löschen diese nach 7 Tagen. Zuhause nutzen Sie das Protokoll IMAP oder nutzen unsere Webmail Lösung. In beiden Fällen liest man nur die Emails, die auf dem Mailserver liegen - es werden also keine Emails heruntergeladen. Alles was Sie nun veranlassen (z.B. Emails löschen) ist endgültig. Gesendete Emails können Sie per IMAP oder Webmail auch in der Inbox ablegen. Dann werden diese Emails vom Rechner im Büro per POP3 abgerufen.

Die Einstellungen zur Löschung von Emails findet man bei allen Emailprogrammen in der Regel bei den Kontoeinstellungen (z.B. Extras / Konten / Emailabruf / erweitere Optionen etc).

Was ist der Unterschied zwischen einem Postfach und einer Emailadresse?

Postfach:
Wenn Sie Emails von einem Mailserver abrufen möchten, benötigen Sie ein Postfach. Das Postfach ist vergleichbar mit einem "Briefkasten an der Haustür". Jedes Postfach ist mit einem Benutzernamen und einem Passwort ausgestattet. Der Postfachname lautet i.d.R. bei uns: "123456a0001" (Kundennummer, Buchstabe, fortlaufende Nummer des Postfachs).

Emailadressen:
Dem Postfach wird mindestens eine Emailadressen zugeordnet. Man kann beliebig viele Emailadressen einem Postfach zuordnen.

Konfiguration:
Auf dem Mailserver muss ein Postfach eingerichtet werden und dem Mailserver mitgeteilt werden, welche Emailadressen in dieses Postfach geleitet werden sollen. Dies machen Sie in unserem Email Webadmin unter www.honds.de -> Kundenlogin.

Der Postfachname und das Passwort werden im jeweiligenEmailprogramm (Outlook, Thunderbird, Mail) konfiguriert. Dem Postfach wird mindestesns EINE beliebige Emailadresse zugewiesen. Weitere Emailadressen, die dem Postfach zusätzlich hinzugefügt werden, braucht man dem Emailprogramm NICHT mitzuteilen. Lediglich die für den Emailversand zu nutzende Adresse muß dem Emailprogramm vorgegeben werden.


Mit dem Postfachnamen und dem Passwort kann man sich auch beim Webmail unter www.honds.de -> Webmail anmelden.

Wie kann ich eine Email mit einem Winmail.dat Anhang lesen?

Winmail.dat-Anhänge kommen i.d.R. bei mit MS Outlook gesendeten E-Mails im Rich-Text-Format vor.

MS Outlook® verfügt über 3 verschiedene Formate, in welchen eine E-Mail verfasst werden kann:

• Nur-Text
• HTML
• Rich-Text

Während Nur-Text und HTML in der Regel von "allen" E-Mail-Clients gelesen werden können, handelt es sich bei Rich-Text (RTF) um ein von Microsoft® "eigenständiges Format", das normaler weise "nur E-Mail-Programme von Microsoft® lesen können".

In der Datei Winmail.dat sind Informationen zur Formatierung einer im Rich-Text-Format verfassten Nachricht enthalten. Bekommt diese ein Outlook®-Client, so liest er diese Informationen und stellt den Text beim Empfänger entsprechend so dar, wie ihn der Absender formatiert hat.

Wird nun aber eine im Rich-Text-Format gesendete E-Mail von einem Client geöffnet, der keine Rich-Text-Nachrichten lesen kann, zeigt sie lediglich eine Anlage an, die nicht geöffnet erden kann. Auch gesendete Anlagen können in der Winmail.dat-Datei enthalten sein.

Outlook®-Anwender sollten daher darauf achten, das Rich-Text-Format (sofern erforderlich) nur intern zu verwenden oder bei externen E-Mails sicherzustellen, dass der Empfänger auch einen Client verwendet, der Rich-Text-Nachrichten lesen kann.

Bitte prüfen Sie auch in den Outlook® Kontakten, ob dort das Rich-Text-Format voreingestellt ist. Öffnen Sie dazu einen Kontakt und doppelklicken Sie auf die E-Mail-Adresse. Unter "Internetformat" sollte "Outlook wählt das optimale Sendeformat" stehen. Ist das -Rich-Text-Format vorgegeben, ist es sinnvoll, dieses umzustellen.

Eine Lösung für Mac User, um die winmail.dat Daten zu sehen / öffnen, bietet TNEF Enough .
TNEF Enough entschlüsselt den Inhalt einer winmail.dat-Datei und bietet den bequemen Zugriff auf den Inhalt.
Lange Dateinamen werden dabei allerdings nur indirekt unterstützt, sie finden sich nur im Register Attributes.

Eine Alternative für alle, die keine Software installieren möchten oder können, ist ein Online-Service zur Anzeige des Inhaltes einer Winmail.dat-Anlage. Sie finden ihn unter http://www.winmaildat.com/. Beachten Sie in diesem Fall aber die Datenschutzbestimmungen, da der Inhalt der Winmail.dat-Anlage zwangsweise auf dem Server dort zur Bearbeitung gespeichert werden muss. Sie sollten diesen Service bei vertraulichen E-Mails daher besser nicht nutzen.

Danke an www.macteq.de

Wie kann ich eine Emailadresse löschen?

Wenn Sie eine Emailadresse löschen möchten, gehen Sie sich bitte unter www.honds.de -> Kundenlogin. Dort finden Sie den Login für "Emailadressen einrichten und ändern". Dort klicken Sie bitte auf "Email Webadmin LOGIN".

Bitte geben Sie nun als erstes Ihre Kundennummer und Ihr Passwort ein. Beides finden Sie in Ihren Unterlagen die Sie per Post erhalten haben, dort in der Regel auf der ersten Seite im unteren Bereich.

imscp-1

Als nächstes finden Sie eine Übersicht. Bitte klicken Sie bei der Domain zu der Sie eine neue Emailadresse und ein Postfach einrichten möchten auf "Mail Accounts" um alle Emailadressen und Postfächer anzeigen zu lassen.

imscp-2

Es werden Ihnen nun die bestehenden Emailadressen angezeigt. Mit einem Klick auf "löschen" werden diese inkl. der noch auf unserem Mailserver befindlichen Emailadressen gelöscht.

Ich kann mit dem iPhone keine Emails senden

Wenn Sie mit dem iPhone Emails versenden möchten, ist es notwendig, sich mit Benutzernamen und Passwort auf dem Server anzumelden.

Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender -> "Ihr Account / Emailadresse" -> Account -> Server für ausgehende E-Mails SMTP > Primärer SMTP-Server

Dort müssen die Einstellungen wie folgt aussehen:



Wenn Sie IMAP als Abrufmöglichkeit nutzen, bearbeiten Sie alle Emails auf dem Mailserver. Die gesendeten Emails werden auch auf dem Mailserver abgelegt. Achten Sie im Menüpunkt "Erweitert" darauf, dass die richtigen IMAP Ordner auf dem Mailserver ausgewählt sind in die die Emails verschoben werden:

Wie kann ich meinen Namen im Webmail ändern?

Wenn Sie Ihren Namen und Ihre Signatuer im Webmail ändern möchten, ändern Sie bitte den entsprechenden Eintrag unter "Einstellungen" in den Identitäten. Achten Sie darauf, das Sie nur eine Emailadresse angeben, die diesem Emailpostfach zugewiesen ist!

Wie kann man bestimmte eingehende Emails (z.B. ***** SPAM *****) sofort löschen?

Sollen bestimmte eingehende Emails sofort gelöscht werden, kann man z.B. nach Absendern oder einen bestimmten Betreff filtern.

Hierzu wählen Sie sich bitte per Webmail (www.honds.de -> Kundenlogin -> Webmail) in das betreffende Postfach ein und legen dort in den Einstellungen einen Filter an:



Dort legen Sie einen neuen FIlter an, der z.B. abfragt ob in der Betreffzeile "***** SPAM *****" steht. In dem Fall hat unser Spamschutz diese Email als SPAM erkannt und entsprechend markiert. Achten Sie darauf das der Filter aktiv ist und auch der Filtersatz aktiviert ist.

Muss ich als Unternehmer ein Impressum in Emails angeben?

Auf diese Frage gibt es eine ganz klare Antwort: JA!

Seit dem 01.01.2007 ist das "Gesetz über elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister" (EHUG) in Kraft getreten. Dieses bringt für Unternehmen die Neuerung mit sich, dass nun auch Emails, SMSe und Faxe die gleichen formalen Anforderungen gelten wie für gedruckte Geschäftsbriefe.

Hier ein Link zu einem kostenlosen E-Mail Pflichtangaben-Assistent für Unternehmer.

 

Was muss ich bei Emailnewsletter beachten?

Das wichtigste ist, das Sie die Erlaubnis haben dem Empänger einen Newsletter zu verschicken! Ansonsten haben Sie schneller rechtlichen Ärger als Ihnen lieb ist!

Auch wichtig ist, das Sie prüfen ob die im Verteiler befindlichen Emailadressen noch aktuell sind!

Daher müssen nach JEDEM Newsletterversand alle (!) Email Rückläufer mit deren Fehlermeldung bearbeitet werden und die entsprechenden Emailadressen aus dem Verteiler entfernt werden, andernfalls müssen wir (und jeder andere Mail/Webserverbetreiber) den Versand unterbinden. Alternativ müssen Sie dem Grund auf die Spur gehen warum so viele nicht zugestellt werden konnten (Spamschutz beim Empfänger etc). Bitte wenden Sie sich an uns, wenn wir Sie hier unterstützen können.

Ja, wir wissen das es viel Arbeit ist Rückläufer zu bearbeiten. Aber es führt kein Weg daran vorbei.

Kein Mailserverbetreiber kann es erlauben das unter Umständen viele Emails mit falschen Emailadressen verschickt werden, da sonst die (hier unsere) eigenen Mailserver auf Blacklists landen weil die Empfängermailserver meinen, wir würden SPAM verschicken.

Bitte beachten Sie das die Anzahl der erlaubten zu versendenen Emails im Monat je nach gebuchtem Domainpaket begrenzt sind. Wir behalten uns das Recht vor, zukünftige Newsletterversände zu unterbinden.

Warum bekomme ich Fehlermeldungen mit Outlook und der Nutzung von IMAP?

IMAP Idle
Wenn sie Imap Idle nutzen - also eine permanente Verbindung zum Server aufbauen, dann ist es möglich, dass sie nach längerer Pause vom Server ausgeschlossen werden. Statt sich neu zu verbinden markiert Outlook die Verbindung als Fehlerhaft. Sie sollten dann den Emailabruf in Intervallen einstellen.
Bei anderen Providern mag die Zeit durchaus höher eingestellt sein, als bei uns. Tatsächlich gibt es aber keinen Grund die anzuheben. Alle uns bekannten (aktuellen) Clients führen automatisch einen Reconnect durch.

Outlook und große Postfächer
Waren immer ein Problem. Achten sie darauf alle möglichen Updates für Outlook eingespielt zu haben - das letzte erschien am 12.5.15. Insbesondere bei der 2010 Version ist das sehr wichtig!

Outlook und defekte Profile
Ein Recht häufiges Problem, dass selten auffällt. Ein defektes Profil führt nicht zwingend einen Totalausfall herbei, stört aber einzelne Funktionen von Outlook. Abhilfe schafft nur das Anlegen eines neuen Profils.

DNS (https://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_System)
Eventuell kann ihr Rechner/Router/Provider die Domain nicht korrekt auflösen. Sollte das Problem auftreten, können sie im Browser den Mailserver mittels https://imap.honds.net/ aufrufen. Bekommen sie keine(!) Webseite als Rückmeldung, dann läuft etwas mit ihrer DNS Auflösung schief.

Provider
Soweit ich das sehen kann bietet ihr Provider Anschlüsse via Kabelnetz an. Insbesondere Breitband-Kabelanschlüsse sind was ihre Leistung angeht nicht unbedingt zuverlässig. Je nach Standort/Verkehrsaufkommen kann die zur Verfügung stehende Bandbreite drastisch gesenkt werden. Oft sind das nur kurze, aber drastische Einbrüche, da aber letzten Endes für Verbindungsabbrüche verantwortlich sein können.

Mailserver selbst
Als einfachen Test, ob der Fehler nicht doch an unserem Ende ist, können sie sich unter https://mail1.honds.net mit ihren Postfachzugangsdaten einloggen. Geht das dort nicht, würde tatsächlich eine Störung auf unserer Seite vorliegen.

 

Wie kann ich im Webmail Emails in Kopie weiterleiten?

Gehen Sie im Webmail unter "Einstellungen" auf Filter und legen einen neuen Filter (Name z.B. "kopieren") mit einem Klick auf "+" an.



Leiten Sie nun alle Nachrichten in Kopie an die gewünschte Emailadresse (nein - nicht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! :-))

Denken Sie daran die Regel zu speichern und den Filtersatz unten unter Umständen zu aktivieren. Wenn Sie mehrere Filter haben, achten Sie auf die Reihenfolge.


 

Wie kann ich mir den "Header" einer Email anzeigen lassen

Um Probleme mit Emails lösen zu können, benötigen wir den "Header" der betreffenden Email.

Öffnen Sie hierzu bitte die Email die Sie bekommen haben. Lassen Sie sich nun die Header anzeigen, in dem Sie

- in Apple Mail "CMD-Shift-H" drücken bzw. Im Menu "Darstellung" -> "E-Mail" -> "Standard-Header"

- in Thunderbird im Menu "Ansicht" -> "Kopfzeilen" -> "Alle"

In anderen Emailprogrammen ist dies an ähnlichen Stellen zu finden. Sie erhalten nun Daten die Sie uns als Bildschirmfoto oder besser als Text schicken. Der Header sieht dann so aus:

Return-Path: <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>;
Delivered-To: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Received: from mx1.honds.net (mx1.honds.net [76.56.222.444])
by mail.honds.net (Postfix) with ESMTP id 949DDTEE208D
for <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>;; Tue, 4 Feb 2013 11:56:14 +0100 (CET)
Received: from localhost (unknown [76.56.222.444])
by mx1.honds.net (Postfix) with ESMTP id 84471E6021
for <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>;; Tue, 4 Feb 2013 11:56:14 +0100 (CET)
X-Virus-Scanned: by amavisd-new
X-Spam-Flag: NO
X-Spam-Score: -1.899
X-Spam-Level:
X-Spam-Status: No, score=-1.899 tagged_above=-999 required=6.3
tests=[BAYES_00=-1.9, HTML_MESSAGE=0.001] autolearn=ham
Received: from mx1.honds.net ([76.56.222.444])
by localhost (mx1.honds.net [76.56.222.444]) (amavisd-new, port 10024)
with ESMTP id TE/GUZGfora5 for <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>;;
Tue, 4 Feb 2013 11:56:12 +0100 (CET)
Received: from mail.gghz12.net (mail.gghz12.net [157.78.74.40])
by mx1.honds.net (Postfix) with ESMTP id C4DBDE601D
for <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>;; Tue, 4 Feb 2013 11:56:10 +0100 (CET)
Received: from gghz12.mdg.local ([193.191.172.66])
by mail.gghz12.net (gghz12 Mailserver v 11.0.0) with ESMTP id 201302041156085077
for <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>;; Tue, 04 Feb 2013 11:56:08 +0100
Received: from gghz12.mdg.local ([::1]) by gghz12.mdg.local ([::1]) with
mapi id 14.02.0347.000; Tue, 4 Feb 2013 11:56:09 +0100
From: <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>;
To: <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>;
Subject: Bestellung
Thread-Topic: Bestellung
Thread-Index: Ac8GRTRFUZqg1/qWRDgt5FsM0cYFAHw==
Date: Tue, 4 Feb 2013 10:56:08 +0000
Message-ID: ';
document.getElementById('cloak94075').innerHTML += ''+addy_text94075+'<\/a>'; //--> ;
Accept-Language: de-LU, en-US
Content-Language: de-DE
X-MS-Has-Attach: yes
X-MS-TNEF-Correlator:
x-originating-ip: [157.78.74.40]
Content-Type: multipart/mixed;
boundary="_006_A09DDFFC0D0CE546B9DACFCE5AC157DE02C34388srvexc03gghz12_"
MIME-Version: 1.0
--_006_A09DDFFC0D0CE546B9DACFCE5AC157DE02C34388srvexc03mdgloca_
Content-Type: multipart/alternative;
boundary="_000_A09DDFFC0D0CE546B9DACFCE5AC157DE02C34388srvexc03mdgloca_"
--_000_A09DDFFC0D0CE546B9DACFCE5AC157DE02C34388srvexc03mdgloca_
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Hallo Herr Testuser,
blablabla, eine Email.
Gruesse
Hansel

end faq



Ihre IP-Adresse: 54.161.15.35